Training
Wir trainieren im Hermann-Weber-Bad der Gemeinde Eitorf. Uns stehen an zwei Tagen in der Woche Trainingseinheiten zur Verfügung.
Am Samstag von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr ist unser Haupttraining und mittwochs haben wir ab 20:00 Uhr noch eine Stunde freies Training, um unsere Fitness auszubauen und unser Flossenschwimmen zu perfektionieren.
Samstags treffen wir uns immer gegen 17:20 Uhr (die neuen Bronzeschüler auch schon mal früher) in unserem Vereinsheim, dort wird die Ausrüstung für das Training zusammengestellt und gegen 17:45 Uhr gehen wir dann zusammen ins Schwimmbad.
Pünktlich um 18:00 Uhr beginnen unsere Ausbilder mit dem Aufwärmtraining. Wir teilen uns in drei Gruppen: Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Unsere Kinder und Jugendlichen trainieren abwechselnd im Spaßbad oder auf der ersten Bahn des Trainingsbeckens. Auf den restlichen drei Bahnen sind dann die Erwachsenen.
Für Eltern mit Kleinkindern ist auch die Möglichkeit gegeben die zukünftigen Taucher im Spaßbad an das vielleicht noch fremde Element Wasser zu gewöhnen und sie auf unser Kindertraining vorzubereiten.
Wenn wir uns eingeschwommen haben, beginnt unser Trainer mit den Übungen. Diese gehen von den verschiedenen Schwimmstilen (Brust, Rücken, Kraulen, mit und ohne Flossen, ....) über Tauchübungen wie das Waltauchen (bei der das stilgerechte Abtauchen mit Flossen trainiert wird) bis zum Streckentauchen über 50 m, natürlich mit ordnungsgemäßer Sicherung.
Oft gibt es aber auch Wasserspiele wie Unterwasserrugby oder Unterwasserhockey oder kleine Wettkämpfe wie Tauziehen, und und und ... . Hier sind unsere Ausbilder sehr kreativ und lassen sich ständig etwas Neues einfallen, damit wir immer fit und gesund bleiben, um auch in Notsituationen gelassen reagieren zu können. Zudem gibt dies die fast annähernde Gewähr, dass wir auch alle die notwendige Tauchtauglichkeitsuntersuchung bestehen. Für die Sicherheit kommen am Ende dann noch einige Rettungsübungen.
Ab 19:00 Uhr beginnen wir dann mit dem Gerätetraining. Wenn gerade ein Tauchkurs läuft, werden die Übungen zuerst im Schwimmbad geübt. Aber nicht nur Tauchanfänger müssen üben, deshalb bieten wir an jedem ersten Samstag im Monat ein Gerätetraining an. Dabei können dann auch die fortgeschrittenen Taucher ihre Tarierung verbessern, den Wasser-Nase-Reflex üben oder auch einfach nur Spaß haben. Oft wird auch die eigene Ausrüstung vor dem Urlaub auf die korrekte Funktion überprüft oder neue technische Spielereien ausprobiert.
Zum Schluss wird dann noch alles wieder aufgeräumt, sauber gemacht und desinfiziert damit der öffentliche Schwimmbetrieb am nächstem Morgen wieder reibungslos weiter gehen kann.
Sind dann alle wieder aus dem Wasser, die ABC-Ausrüstung im Auto verstaut und die Atemgeräte abgespült und zum Trocknen im Geräteraum aufgehängt, wird noch schnell der Kompressor angeschmissen, damit die Flaschen für den nächsten Tauchgang am folgenden Sonntag wieder voll sind. Und wenn der Grill dann auf Touren gekommen ist, lassen wir den Abend bei einem kalten Bier (natürlich alkoholfrei, wir wollen ja am nächsten Morgen tauchen) und einem saftigen Steak ausklingen. Nun kann der nächste Tauchgang besprochen werden oder über Ausrüstung und Lehrmethoden gefachsimpelt werden. Oft werden auch Urlaubsvideos oder Fotos präsentiert oder es gibt einen interessanten Bericht über das ein oder andere Tauchgebiet.

1. Eitorfer Tauchclub Xarifa e.V.