Apnoe – Freitauchen mit angehaltenem Atem

Apnoe oder auch Freitauchen genannt, ist ein Tauchen ohne Gerät und vollzieht sich mit nur einem Atemzug. Das Tauchen mit angehaltenem Atmen nimmt immer mehr zu und ist eine Faszination.

Das Apnoe-Tauchen teilt sich in drei Disziplinen auf, wobei natürlich die einzelnen Disziplinen je nach Leistungsstand dann nochmals modifiziert zu betrachten sind.

Der VDST beschränkt das Apnoe-Tauchen auf:

Zeittauchen              3 Minuten

Streckentauchen     75 Meter

Tieftauchen              25 Meter

Im Vergleich hierzu die derzeitigen Rekordwerte:

Zeittauchen              11:35 Minuten

Streckentauchen     300 Meter                 mit Flossen

Tieftauchen              214 Meter                 variables Gewicht – No Limit

Diese Werte sind kein Ansporn, aber sie verdeutlichen, dass wir im VDST nicht nach Rekorden trainieren, sondern bewusst unsere Zeiten und Tiefen so wählen, dass die Sicherheit und der Spaß immer bei diesem faszinierenden Sport und Naturerlebnis dabei sind.

Die 10 Regeln für das Apnoetauchen

  1. Das Ausbildungsziel ist die Freude an der Erkundung der Unterwasserwelt mit angehaltenem Atem
  2. Tauche und trainiere nie allein
  3. Verwende genügend Vorbereitungszeit
  4. Keine Hyperventilation vor dem Abtauchen
  5. Rechtzeitiger Druckausgleich
  6. 75m Strecke, 25m Tiefe und 3 min Zeittauchen sind genug
  7. Habe Deinen Partner immer im Blickfeld
  8. Achte immer auf die richtige Tarierung
  9. Apnoe- immer vor dem Gerätetauchen
  10. Benutze Führungsseil und Oberflächenboje

https://www.vdst.de/tauchausbildung/ressort-apnoetauchen/apnoe.html